Erdenkinder | Günter Neuwirth

Kein außerreligiöser Glaubenskampf ist zurzeit wohl so unerbittlich, wie der Kampf in der Frage der zukünftigen Energieversorgung. Denn hier geht es nicht nur ums eigentliche Thema – nein, Geld, Einfluss, Macht und letztlich die Frage der menschlichen Existenz hier auf der Erde bringen die Kontrahenten zum Kochen, fördern Wut und Unverständnis bis hin zum Terror! Da stehen auf der einen Seiten die Kohlestromanhänger und auf der anderen Seite der ideologischen Front die ökologisch ausgerichteten Anhänger von alternativen Energien. Oft ist diese Frage dann die Entscheidung der Lifestyle-Ausrichtung des Einzelnen. Und genau in diese explosive Stimmung hinein setzt Günter Neuwirth seinen Kriminalroman „Erdenkinder“. Wer tötet warum? Aus Gründen der Weltanschauung – des Idealismus? Oder ganz trivial aus Neid und Habgier. Verdächtig sind beide Seiten! Und noch mehr!

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben